Vermessung Schubert ZT GmbH | 3100 St. Pölten, Kremser Landstraße 2 | <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
Meilensteine aus der Firmengeschichte-
Zoom

Meilensteine aus der Firmengeschichte

Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit finden in Athen statt | Henry Ford vollendete mit dem "Quadricycle" seinen Traum eines vierrädigen, selbstfahrenden Fahrzeugs | Marconi beantragt das britische Patent auf einen Apparat zur Übertragung elektrischer Impulse und Signale - dies war die Grundlage des Radios |
Gründung des Unternehmens Schubert
Wir sind Österreichs "ältestes" Vermessungsbüro
Der französische Physiker Becquerel entdeckt die von Uran ausgehende radioaktive Strahlung | Die Oper La Bohème von Giacomo Puccini hat seine Uraufführung am Teatro Regio in Turin |

1920
  • entwickelte das Büro bereits Regulierungspläne im Maßstab 1:1000 - Vorläufer der heutigen Bebauungspläne
1936
  • Erstellung des 1. Flächenwidmungsplanes St. Pölten im 6-Farbendruck
1972
  • Das Büro wird von DI Hanns H. Schubert übernommen
1973
  • DI Hanns H. Schubert wird zum gerichtlich zertifizierten Sachverständigen bestellt
1982
  • Mit der Entwicklung von Stadt-, Rad- und Wanderkarten sowie mit der Einführung der Luftbildpläne in Europa wurden völlig neue kartografische Wege beschritten.
    Dazu berichtet „Der Standard“: Österreicher erfand Google Earth schon 1982
1984
  • Innovationspreis der Handelskammer für die Einführung der Luftbildpläne in Europa, sowie Entwicklung einer neuen Stadt-, Rad- und Erlebniskarten-Generation
1988
  • intensive Entwicklung von Raumbezogenen Informationssystemen (RIS)
  • Detailvermessung in rund 100 Städten und Gemeinden (2000 Straßenkilometer) als Grundlage für Kommunale Informationssysteme (KIS)
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem BEV (Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen) und der Bundes-Architekten- und Ingenieurkammer (BAIK) zur Ausarbeitung der Richtlinien bei der Erstellung der Digitalen Katastralmappe (DKM)
1989
  • Regierungsviertel St. Pölten – vermessungstechnische Baubetreuung erstmals mit CAD- Datenbanklösung
  • Handbuch zur Erfassung des Österreichischen Straßennetzes für Navigationssysteme
1993
  • Eröffnung der Parzellierungswerkstatt im neuadaptierten Büro in St. Pölten
  • Waidhofen/Ybbs erhält Kommunales Informations-System KIS
1994
  • Ybbs an der Donau - Eröffnung der ersten Filiale eines Österreichischen Ziviltechnikers
1996
  • Start für intensive Entwicklungen von datenbankfähigen Gebäude-Bestandsplänen
2000
  • Auszeichnung als frauen- u. familienfreundlichstes Unternehmen Niederösterreichs
2004
  • Umgründung des Einzelunternehmens in die DI Hanns H. Schubert Ziviltechniker GmbH
2009
  • Eröffnung der zweiten Filiale in Neulengbach
  • Eintritt von DI Dominik Mesner als geschäftsführender Gesellschafter in die
    DI Hanns H. Schubert Ziviltechniker GmbH
  • Neues Verfahren bei der "Strompfeiler-Absenkung" der St. Georgs-Donaubrücke bei Traismauer
2010
  • Eröffnung der dritten Filiale in Krems
2011
  • DI Martin Oberzaucher wird neuer Partner und bringt internationale Erfahrungen ein: Geo- Monitoring, Tunnelvermessung, Laserscanning
2012
  • DI Martin Oberzaucher wird Prokurist
  • Beitritt zur "Charta zur neuen Vereinbarkeit Eltern-Wirtschaft"
2013
  • Gründung „Die BIM-Vermesser“ gemeinsam mit dibau ZT
  • Eröffnung der 4. Filiale in Amstetten
2015
  • Eintritt von DI Martin Oberzaucher als dritter geschäftsführender Gesellschafter
  • Neuer Firmenwortlaut "Vermessung Schubert ZT GmbH"
  • Eröffnung der 5. Filiale in Wien

NACH OBEN